Blue Flower

Bundesweite Regelung der Gebietskrankenkassen zur Abgabe von Blutzuckerteststreifen

Unser Mitglied Otto Drischel berichtet von einer neuen Regelung der Gebietskrankenkassen für die Abgabe von Blutzuckerteststreifen:

Wie ich bei der letzten Lieferung meiner Teststreifen bemerken musste, wurde die Genehmigung der Teststreifen per Dezember 2015 drastisch gesenkt; bisher erhielt ich pro Quartal 100 Teststreifen, die neue Richtlinie gewährt mir nunmehr 50 Teststreifen für 6 Monate.

Begründung: meine Diabetes wird (noch) nicht medikamentös behandelt und ist von meinem Lebensstil abhängig, 50 weitere Teststreifen könnte ich bei einem 7-Punkt-Profil erhalten (das ich noch nicht kenne, werde mich aber erkundigen). Meine Werte sollten unter 100 liegen, die bisher täglichen Messungen ergeben Werte zwischen 120 und 140.

Seltsam ist, dass ich vom Universitätsklinikum Tulln als Diabetiker eingestuft wurde mit dem schriftlichen Auftrag der regelmäßigen Blutzuckerkontrolle (das ist leider sehr dehnbar und muss noch geklärt werden); zusätzlich ist eine vierteljährliche Kontrolle des HbA1C (Langzeitzucker) angeordnet worden.

Im Mitgliederbereich kann in die Tabelle mit den verschiedenen Berechtigungen der Teststreifengenehmigungen Einsicht genommen werden: Kriterien zur Abgabe von Blutzuckerteststreifen